AIR Hide

Hide, download PDF

Projektstipendium Kunststiftung Künstlerdorf Schöppingen, Germany

Begehbares Objekt
2009, Holz und Lack, H 350 cm x B 150 cm x T 100 cm

Die Arbeit Hide von 2009 ist eine Installation, die ihren Ausgangspunkt im Hochsitz des Jägers findet.
Üblicherweise begegnet man dieser temporären Behausung im offenen Feld oder am Waldrand. Im Zwielicht der Dämmerung bietet der Hochsitz dem Jäger Übersicht und Schutz, auch vor der eigenen Sichtbarkeit.

Es entstand ein begehbares Objekt aus weißem Holz mit einer Höhe von 3,50 m. Der Sichtschutz des Jägers für die freie Wildnis wurde in den Innenraum geholt. Dort tarnt er sich folglich mit einem weißen Anstrich vor einer weißen Wand. Der Betrachter beobachtet die ihn umgebende Ausstellung geschützt vor der eigenen Sichtbarkeit.

Das Arrangement verbindet verschiedene Medien wie Malerei, Fotografie und Zeichnungen sowie Objekt. Im Innenraum des Hochsitzes gibt es eine Sitzbank mit Blick auf eine Aussparung. Der Blick des Betrachters kann dadurch das Geschehen im Raum, selbst geschützt, verfolgen. Das Innere des Hochsitzes ist mit Zeichnungen, Aquarellen und Fotografie überbordend ausgekleidet, so entsteht eine nahezu raumfüllende Collage, welche durch das Sichtfenster mit dem Außenraum korrespondiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.